Abschlussfeier der Klasse Bildredaktion 2020/21

Am Samstag den 27. Februar 2021 fand die Abschlusspräsentation der Klasse Bildredaktion 2020/21 der Ostkreuzschule für Fotografie (OKS) online via Zoom statt. Über 70 Teilnehmende fanden sich im virtuellen Raum ein, um die Projekte der Klasse Bildredaktion zu sehen, die im Laufe des Jahres entstanden waren, und um die Klasse gebührend zu verabschieden.

Looks like we made it.

Während die Teilnehmenden via Zoom eintrudelten, wurden sie mit einer Audioslideshow aus Bildern aus dem vergangenen Jahr auf den Abend eingestimmt. Nach der Begrüßung von Werner Mahler, Geschäftsführer der OKS, hielt Nadja Masri, seit zehn Jahren Leiterin der Klasse Bildredaktion, eine bewegende Rede zu diesem in jeder Hinsicht besonderen Jahr, das halb online, halb in Präsenz stattgefunden hatte und auf das sich alle voll und ganz eingelassen haben: “Ihr wart nicht nur unglaublich neugierig, sondern auch super engagiert. Corona hat uns nicht abgehalten oder eingeschränkt, im Gegenteil: wir haben aus der Not eine Tugend gemacht. Wir haben neue Tools kennengelernt und ausprobiert, Projekte adaptiert.“  

Sie hob sowohl die Besonderheit der Gruppe, als auch die jeder und jedes Einzelnen hervorhob. Erste Taschentücher wurden gezückt. Am Ende bedankte sich Nadja Masri bei ihrer Klasse: “Ihr wart zusammen wirklich eine Wucht, eine geballte, unglaublich starke, mitreißende, inspirierende Kraft an Interesse, Neugierde und Engagement.  Wenn man in so einer Atmosphäre arbeitet, dann reißt einen das mit.”

Anschließend präsentierte die Klasse die Projekte, die sie während des Jahres realisiert hatte: Dazu gehörten der Blog mit neuen Rubriken und Formaten wie The New / Next Normal, der Jam Session und dem Podcast OKS-Rekorder, das Buchprojekt mit Betty Fink, der Shooting Day Weißensee und der Buch-Dummy für die Kölner Agentur laif.

Das abschließende Highlight war die Präsentation des Abschlussprojekts 2020 Edited: bestehend aus einem Film, der in Kooperation mit Dog Ears Films entstand, einer Website und einem Buch mit 20 Arbeiten von Fotograf*innen der OKS und des International Center of Photography (ICP). Ein wertvolles Dokument einer sonderbaren Zeit: besondere, intime Momente des alltäglichen Lebens während der Pandemie aus unterschiedlichen Teilen der Welt.

Die Begeisterung unter den zuschauenden Dozent*innen, Fotograf*innen, Absolvent*innen, friends & family der aktuellen Klasse war groß, das direkte Feedback überwältigend.

Neugierig? Auf den Film, die Website, das Buch? Dann bitte hier entlang: www.2020edited.com

Das Buch kann man (so lange der Vorrat reicht) über die E-Mail: oks-lab@ostkreuzschule.de bestellen. Es kostet 32 Euro (Selbstkostenpreis) bei Abholung an der OKS oder 39 Euro (inkl. Verpackung und Porto).

Product Shots: Carolin Klemm

Beteiligte Fotograf*innen:

Jordana Btp, Minik Bidstrup, Rebecca Fudala, Violette Franchi, Luca Jardim, Billy Hickey, James Lattanzio, Ximena Natera, Lucía Vázquez, Napat Wesshasartar (ICP); Jonas Berndt, Nils Böddingmeier, Tamara Eckhardt, Rabea Edel, Stefan Frank (Poster), Delia Friemel, Robert Gemming, Caroline Heinecke, Natalia Kepesz, Jana Kießer/Annemie Martin, Daniel Seiffert (OKS)

Klasse Bildredaktion 2020/21 von links oben nach links unten: Inka Recke, Julia Brigasky, Gillian Henn, Franziska Kempgen, Kerstin Raasch, Carolin Klemm, Nadja Masri, Anja Dinges, Pia Telebuh, Olaf Janson, Signe Heldt, Julius Stiebert, Amélie Mittelmann.