Ausstellungsankündigung WIE LANGE NOCH

In seiner fotografischen Arbeit setzt sich Jörg Brüggemann intensiv mit Globalisierung und Kulturphänomenen auseinander. Dafür verbrachte er viel Zeit im Ausland, suchte seine Motive in unbekannten Orten und Lebensumständen. Mit seinem neuesten Langzeitprojekt „Wie lange noch“ suchte er sich ein Thema, welches beinahe banal und sehr nah ist – die deutsche Autobahn.

Ein Geflecht von 13.000 Kilometern zieht sich durch Deutschland, verbindet Menschen und Länder, verspricht Freiheit und Selbstbestimmung. Von 2014 bis 2019, 5 Jahre, widmete sich Jörg Brüggemann immer wieder diesem immensen Bauwerk. Die selbstgestellte Herausforderung war es, etwas so Allgegenwärtiges, was von nahezu jedem genutzt wird und visuell häufig unattraktiv wirkt, mit einem neuen Blickwinkel zu begegnen – sich die Zeit zu nehmen, ohne ersichtliches Ziel die Autobahn abzufahren.

Erst mit der Zeit offenbaren sich nach und nach die angrenzenden Themen, die beleuchtet werden: Der Eingriff in die Natur, Zeichen von Gesellschaft und Kultur, Verbindung und Export, Mobilität und Infrastruktur. Viele nutzen die Autobahn, doch jeder tut dies für sich, in seinem eigenen geschützten Raum. Man begegnet sich nur im Stau oder beim Verspeisen der Käsestulle an der Raststätte. Für die meisten ist es ein Transitort, um schnell von A nach B zu kommen, für Speditions- und Straßenbauangestellte der Arbeitsplatz. Selbst Wohnort kann die Autobahn sein.

„Eigentlich ist die Autobahn ein sehr demokratischer Ort“, so Jörg Brüggemann. „Mehr oder weniger alle in diesem Land nutzen sie. Gleichzeitig ist die Autobahn aber auch ein wahnsinnig unpersönlicher Ort. Jeder ist in seinem abgeschirmten Raum; selbst an den Raststätten gibt es kaum Interaktion.“

aus der Serie Autobahn, Fotos: Jörg Brüggemann

Ausstellungszeitraum:

vom 05.09.2020 bis 06.01.2021 zu sehen im ZEPHYR Mannheim

Wegen Umbaumaßnahmen im Museum Bassermannhaus findet die Ausstellung von ZEPHYR im Museum Weltkulturen, D5, 68159 Mannheim, statt.

Öffnungszeiten: Di – So 11 – 18 Uhr, Mo geschlossen

Das dazugehörige Buch „Autobahn“ erscheint bei Hartmann Books, 38,00€, ISBN 978-3-96070-052-4

Jörg Brüggemann (*1979) ist Fotograf der Agentur OSTKREUZ sowie Dozent an der Ostkreuzschule für Fotografie Berlin. Für seine Abschlussarbeit Same Same but different“ fotografierte Jörg Brüggemann die Backpacker-Szene in Süd-Asien und schloss damit 2008 sein Studium der Fotografie bei Professor Peter Bialobrzeski an der Hochschule für Künste in Bremen ab. Sein Diplom-Projekt wurde 2009 mit dem BFF Förderpreis ausgezeichnet. Im selben Jahr trat er der OSTKREUZ Agentur bei. Brüggemanns Arbeiten sind regelmäßig in Ausstellungen zu sehen. Zu seinen Kunden gehören nationale und internationale Magazine wie Rolling Stone, VICE Magazine, ZEIT Magazin oder DUMMY Magazin. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Autoren