Facebook

Kooperationsprojekt mit Sebastian Wells

Im Seminar von Betty Fink begleitet die Bildredaktionsklasse 2019/2020 der Ostkreuzschule für Fotografie (OKS) in drei Gruppen jeweils eine/-n Fotograf/-in der Agentur Ostkreuz. Laufende und abgeschlossene Projekte werden vorgestellt, diskutiert und in gemeinsamer Arbeit in eine publizistische Form gebracht. So sind in diesem Rahmen Magazine, Slideshows, klassische Portfolios oder Video-Interviews entstanden.

Einen Fotografen kennenzulernen, mit dessen Arbeit man sich intensiv auseinandergesetzt hat, führt oft dazu, dass man ein noch tieferes Verständnis für sein Werk entwickelt. Bei unserer ersten Begegnung überraschte Sebastian Wells uns mit seiner erfrischenden, humorvollen und authentischen Art. Ähnlich der Erfahrung, wenn man seine Bilder betrachtet. Die gezeigten Situationen wirken vertraut, der klare Aufbau der Bilder erleichtert die Orientierung. Aber immer schafft er es, etwas Unerwartetes zu zeigen, eine Perspektive, die man noch nicht gesehen hat. So hallen Sebastians Bilder im Kopf nach. In unserem Projekt zeigen wir seine Fotografie im Zeitungsformat, zugänglich und auf Augenhöhe, eben so, wie Sebastian den Menschen mit seiner Fotografie begegnet.

Ziel der Publikation ist es, Sebastians charakteristische Art zu Fotografieren vorzustellen und einen Ausschnitt aus der Vielfalt seiner Themen zu zeigen. Den Bildern zur Seite stellen wir Zitate, die aus einem Gespräch heraus entstanden sind, Einblicke, wie er seine Themen findet, seine Bilder baut, es ihm gelingt zu sehen, was andere nicht sehen. Für die Gestaltung konnten wir Solenn Robic gewinnen, durch deren Arbeit die Publikation ihre klare, elegante Form gefunden hat.

Sebastian Wells ist ein Fotojournalist aus Berlin. Er wurde vielfach national und international publiziert, ausgestellt und ausgezeichnet. Er studierte im 12. Jahrgang bei Werner Mahler an der OKS und ist seit 2018 Mitglied der renommierten Fotoagentur Ostkreuz.

Redaktion: Ann-Kristin Ziegler, Henryc Fels, Robert Rausch, Jakob Weber 

Grafik Design: Solenn Robic