Facebook

Nahaufnahme: Nico Ehrenteit

In der Rubrik Nahaufnahme sprechen Fotografen/-innen und Dozenten/-innen der Ostkreuzschule über Bilder, die ihnen besonders am Herzen liegen. Diesmal haben wir den Fotografen und Ostkreuz-Studenten Nico Ehrenwert gebeten, uns Einblick in die Entstehung eines seiner Porträts zu geben.

Bewusstes Warten. Бабруйск (Babrujsk), Weißrussland. 19. Dezember 2018. Foto: Nico Ehrenteit

Es ist Dezember. Es ist kalt, sehr kalt. Die Temperatur liegt bei -13 Grad Celsius. So weit das Auge reicht, sieht man nur festen, betonartigen Schnee. Normalerweise ist die Umgebung von einer undurchdringlichen Nebelwand geformt, nur heute nicht. Die Sonne scheint bei klarer Atmosphäre. Willkommen im Nirgendwo von Weißrussland. Irgendwo zwischen dem ukrainischen Mahnmal Tschernobyl und dem geschichtsträchtigen Fluss Beresina, an dem Napoleon seine eigenen Armeen an den Tod verkaufte.
In dieser menschenleeren Gegend sieht man immer wieder vereinzelt kleine Gemeinschaften die dicht zusammenrücken, um auf etwas zu warten. Hier wartet keine/-r alleine. Niemand scheint einsam auszuharren. Ich sehe Gruppen. Kleine Verweilkollektive, dicht an dicht gedrängt. Es mischen sich Landbesitzer mit Bauern, Geschäftsreisende, Hutträger, allerhand verschiedene Geschöpfe. 
Ästhetisch erinnert mich die Szenerie an das Landleben in Brandenburg oder vielleicht unterhalb der Ostsee. In diesen kleinen Wartehäuschen steigt schnell die Temperatur, wenn man nah aneinander den Atem auspustet.

Nico Ehrenteit ist 1990 in Berlin geboren. Er arbeitete als Schauspieler an verschiedenen Theatern u.a. in München, Wien, Salzburg, Hamburg, Basel, Zürich, Düsseldorf und Berlin. Seit März 2018 studiert er an der Ostkreuzschule für Fotografie.