Facebook

Fiktion – „Auflösung“ von Tadeusz Dabrowski

Die Basisklasse der Ostkreuzschule für Fotografie (OKS) hat diesen Sommer in Zusammenarbeit mit der Bildredaktionsklasse, aufbauend auf fiktiven Texten, variantenreiche Fotoserien erarbeitet. Es standen das Gedicht „Auflösung“ von Tadeusz Dabrowski und der Songtext „Der Traum ist aus“ von Ton Steine Scherben zur Auswahl. Nachfolgend stellen wir euch die fotografischen Interpretationen von Massimiliano Corteselli und Xiaofu Wang vor.

Auflösung von Tadeusz Dabrowski

Heute habe ich aus dem Aktfoto ein Auge ausgewählt
und bis zum Rand des Bildschirms vergrößert, bis
zur äußeren Auflösung (und die ist so hoch,
dass man jetzt an dich glauben kann). Ich vergrößerte

dein rechtes Auge, im Wunsch, mit dem letzten Klick
auf die andere Seite zu springen, seine Seele anzuschauen
oder zumindest mich selbst, ganz zerklickt. Etwa
bei der vierundvierzigsten Vergrößerung

sah ich meine undeutlichen Konturen,
bei der sechsundsechzigsten den Umriss
des Fotoapparats, nur für mich zu erkennen. Und
dann nichts mehr außer grauen Rechtecken,

exakt angeordnet wie Ziegel in einer Mauer, wie
die Steine in der Klagemauer, vor der ich stehe
Tag und Nacht, um beharrlich die Fugen zu sprengen
mit den Zetteln meiner Gedichte.

(aus dem Polnischen übersetzt: Renate Schmidgall)


Massimiliano Corteselli, geboren 1994 in Italien, studiert bei Jörg Brüggemann in der Basisklasse. Er arbeitet als freier Fotograf in Berlin.

Xiaofu Wang, 1991 geboren, erhielt 2013 ihren BA in Communication Studies an der University of Technology in Sydney. Seit März 2019 besucht sie die Basisklasse bei Jörg Brüggemann. Sie arbeitet als Fotoassistentin und freie Fotografin. 

Ein Beitrag von Eva-Maria Tornette und Nadja Köffler.