Facebook

Finissage mit Book-Release von »Berlin-Wedding – Das Fotobuch«

Die ehemalige Studentin der Ostkreuzschule für Fotografie Ina Schoenenburg hat 2012 ihr Fotografie Studium abgeschlossen und ist Mitglied der Agentur Ostkreuz. In Zusammenarbeit mit Linn Schröder und Axel Völcker kuratierte sie die Ausstellung Berlin-Wedding mit 16 fotografischen Positionen der Agentur Ostkreuz. In der Galerie Wedding werden unter anderem Arbeiten von Dorothee Deiss, Espen Eichhöfer, Annette Hauschild, Heinrich Holtgreve, Tobias Kruse, Dawin Meckel, Thomas Meyer, Frank Schirrmeister, Jordis Antonia Schlösser, Ina Schoenenburg, Linn Schröder, Heinrich Völkel und Maurice Weiss gezeigt.

Foto: Ina Schoenenburg/OSTKREUZ

Panke, Dawin Meckel/OSTKREUZ

Sozialer Brennpunkt, Hipster-Viertel, Melting Pot, Altes Westberlin – der Wedding, Stadtteil im Nordwesten Berlins, ist ein Abbild der Welt, aber in Miniatur. Und dabei heißt es doch immer, dass das Zusammen-leben unterschiedlicher Kulturen, Milieus und Religionen hierzulande erst noch erprobt werden muss. In Berlin-Wedding findet all das längst statt und so lassen sich am Beispiel des Stadtteils die großen
gesellschaftlichen Fragen Deutschlands und Europas, etwa um Migration und Integration, Gentrifizierung und das Arm-Reich-Gefälle, erörtern.

Black Wedding, Espen Eichhöfer/OSTKREUZ

Phänomene, Menschen und Räume, von denen die Fotografien aus 16 Serien erzählen, die die Fotografen-agentur Ostkreuz und andere Fotografen seit über einem Jahr in Zusammenarbeit mit der Journalistin Julia Boek und dem Art Director Axel Völcker von Redaktion & Gestaltung realisiert haben.

Nachtstücke, Heinrich Völkel/OSTKREUZ

1990 gegründet, gilt Ostkreuz heute als renommiertestes Fotografenkollektiv Deutschlands, dessen Bilder international in Magazinen und Ausstellungen gezeigt werden. Die Fotografien der Ausstellung sind fein beobachtete, zeitlose wie sozialkritische Reportagen, Essays und Porträts, die sich multiperspektivisch mit den unterschiedlichen Facetten des Weddings beschäftigen. So wie die schwarz-weißfotografierten Kneipenszenen der Serie Last Days of Disco, für die sich Annette Hauschild an den Biertresen ehemaliger Arbeiterkneipen begab. Oder die Bilder von Espen Eichhöfer, der die – mit über 5.000 Einwohnern berlinweit größte – Black Community in Wedding in christliche Kirchen und Kleingärten begleitete. Veröffentlicht werden die Fotografien aus 16 Serien in einem Bildband, der am Freitag, den 30.06.2017 zur Finissage in der Galerie Wedding erscheint.

Berlin-Wedding – Das Fotobuch, Hardcover, 24cm breit x 30cm hoch, 200 Seiten, erscheint auf Deutsch und Englisch im Kerber Verlag.
• Finissage mit Book-Release von Berlin-Wedding – Das Fotobuch am Freitag, den 30.06.2017 um 18 Uhr

Ort: Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst
Müllerstraße 146/147, 13353 Berlin
Tel.: (030) 9018–42385
post@galeriewedding.de
www.galeriewedding.de

Ausstellungszeitraum: 17.06.2017 bis 30.06.2017

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag, 12 – 19 Uhr
Eintritt frei

Weitere Informationen: www.derwedding.de, www.redaktionundgestaltung.de

Beitragsbild: Thomas Meyer/OSTKREUZ – Künstler Johan Lorbeer