Facebook

„Sammeln Sie Herzen?“

14 Fotografen/-innen setzen sich unter Anleitung von Linn Schröder ein Jahr lang mit sich und ihrer Fotografie auseinander. Entstanden sind 14 sehr persönliche Serien, die ab dem 4. April 2015 im Projektraum des Kunstquartiers Bethanien zu sehen sind.

Ziel des Seminars bei Linn Schröder an der Ostkreuzschule war es, die jeweilige individuelle Bildsprache zu erarbeiten und diese fotografisch anspruchsvoll umzusetzen. Dadurch ist ein breites Spektrum an Motiven, Techniken und Geschichten entstanden, die alle in sich ruhen und gleichzeitig miteinander kommunizieren.
Zusammengefasst sind die unterschiedlichen Geschichten unter der Frage „Sammeln Sie Herzen?“, die zwar poetisch anmutet, aber auch an der Kasse einer Supermarktkette im Zuge einer Rabattaktion gestellt werden kann. So finden alle Fotografen/-innen ihre ganz eigene Antwort in Form einer Bildserie.

 Das letzte Fenster. Foto: Tilman Brembs

Aus der Serie Das letzte Fenster, Foto: Tilman Brembs

Gezeigt werden Arbeiten von Marie Zbikowska, Nana Seidel, Stefanie Reichelt, Melina Papageorgiou, Katja Oortman, Hannah Mayr, Herta Leistner, Alexander Klang, Irina Kholodna, Uwe Kempe, Judith Keller, Kerstin Hehmann, Tilman Brembs und Tina Bauer.
Als Einleitung der Ausstellung dienen Zeilen aus dem Hohelied Salomos (AT), welche als gemeinsamer Rahmen für die einzelnen, in Größe und Format völlig verschiedenen, Serien bilden.
Genauso frei wie die Motivwahl war auch die Atmosphäre während des Kurses. „Linn macht das wirklich wunderbar, das ist auch der Grund, warum viele immer wieder in ihre Seminare kommen“, so resümiert einer der Teilnehmer und hofft, dass die Ausstellung auch den Raum dafür darstellt, um die Dankbarkeit und Wertschätzung für die gemeinsame Arbeit und Zeit auszudrücken.

Aus der Serie: Umsorgtheit. Foto: Uwe Kempe

Aus der Serie Umsorgtheit, Foto: Uwe Kempe

„Du hast mir das Herz genommen, liebe Braut, du hast mir das Herz genommen mit einem einzigen Blick deiner Augen, mit einer einzigen Kette an deinem Hals. Wie schön ist deine Liebe, liebe Braut! Deine Liebe ist lieblicher als Wein, und der Geruch deiner Salben übertrifft alle Gewürze. Honig und Milch sind unter deiner Zunge, und der Duft deiner Kleider ist wie der Duft des Libanon. Siehe, meine Freundin, du bist schön! Deine Augen sind wie Taubenaugen hinter deinem Schleier. Dein Haar ist wie eine Herde Ziegen, die herabsteigen vom Berge Gilead. Deine Zähne sind wie eine Herde geschorener Schafe. Deine Lippen sind wie eine scharlachfarbene Schnur, und dein Mund ist lieblich. Deine beiden Brüste sind wie junge Zwillinge von Gazellen, die unter den Lilien weiden. Du bist wunderbar schön, meine Freundin, und kein Makel ist an dir. Ich schlief, aber mein Herz war wach.“ (Hohelied Salomos, AT)

Baumfrauen. Foto: Marie Zbikowska

Aus der Serie Baumfrauen, Foto: Marie Zbikowska

Die Ausstellung ist vom 4. bis zum 12. April 2015 in Berlin zu sehen.
Die Vernissage findet am 4. April um 19 Uhr statt, gefolgt von einem Ostergottesdienst am Ostersonntag ab 11 Uhr. Die Finissage ist am 12. April ab 17 Uhr.

Verleih' mir Flügel. Foto: Tina Bauer

Aus der Serie Verleih‘ mir Flügel, Foto: Tina Bauer

Wo:  Projektraum des Kunstquartiers Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Wann: Täglich 13-21 Uhr

Danach kann man die Ausstellung in Osnabrück (Kunst-Quartier, 8. – 30. Mai 2015) und Cambridge (ArtCell Gallery, 1. August – 1. Oktober 2015) besuchen.

Aufmacherbild: Aus der Serie Zwei. Eine Stunde, Foto: Alexander Klang.