Facebook

Terminal – Der Alte Busbahnhof von Tel Aviv

Der Alte Busbahnhof von Tel Aviv ist das Reich der Ausgestoßenen und Kaputten. In den Ruinen treffen sich ukrainische und deutsche Prostituierte, Stricher und Transvestiten aus Israel und den Palästinensergebieten. Viele von ihnen sind auf Heroin oder Crystal Meth. Der Boden ist übersät mit Spritzen und Kondomen.

Was anderswo in Israel existenziell ist, verliert hier seine Bedeutung. Am Alten Busbahnhof spielt es keine Rolle mehr, wer man ist und woher man kommt.

Eine Multimedia-Produktion von Martina Kohnova, Jessica López, Juliette Moarbes und Christine Seiler – gezeigt auf der OSTKREUZ-Ausstellung „Über Grenzen“ im Haus der Kulturen der Welt, in Berlin, 9.11.2012 – 30.12.2012.